Arrows-Cheerleader sind Weltmeister

Ein Duo des Pirnaer Vereins holt mit dem deutschen Junioren-Nationalteam in Florida WM-Gold.
 
Von Stephan Klingbeil
 
Premiere mit Deutschland: Zwei Cheerleaderinnen vom Verein Arrows Pirna sind am Mittwoch in Orlando mit der deutschen Junioren-Nationalmannschaft Weltmeister geworden. Die beiden Lohmerinnen Carolina Herrera und Vanessa Hambsch konnten somit den ersten Titel für den schwarz-rot-goldenen Nachwuchs bei dem Saisonhöhepunkt im US-Bundesstaat Florida feiern.
Rund 100 Fans – Eltern, Aktive vom Verein sowie Freunde und Klassenkameraden der beiden 16-jährigen Weltmeisterinnen – verfolgten am Abend die Wettkämpfe auf einer Videoleinwand beim Public Viewing in der Turnhalle der Pirnaer Lessing-Grundschule. Und sie freuten sich nach dem Votum der international besetzten Jury ausgelassen.
Die deutsche Auswahl gewann in der Kategorie „Junior Coed Advanced“, bei der in den Teams neben jungen Frauen auch männliche Junioren starten, vor Kanada und Chile. Die Sieger wurden kurz vor Mitternacht geehrt.
Bereits im vorigen Jahr konnte Carolina Herrera und drei weitere Mitstreiterinnen von den Arrows Pirna zusammen mit der Nationalmannschaft bei der WM überzeugen und holten damals Silber. Und nun setzten die Deutschen noch einen drauf. Zumal das reine „Junior-All-Girl-Advanced“-Mädchenteam vor England und Neuseeland gleich noch das nächste deutsche WM-Gold holte.
„Das ist ein Riesenerfolg, auch für Sachsen“, freut sich in Pirna auch Stefan Linke, früher im Arrows-Vorstand und mittlerweile Präsident des Landesverbands CCVS. Denn in den fünf deutschen Nationalteams in Orlando – je zwei im Junioren- und Erwachsenenbereich sowie eine Para-Auswahl im Wettbewerb der Cheerleader mit Behinderung – sind rund 40 Sachsen dabei. In der „Junior Coed“-Weltmeisterformation stellen sie mit 14 Cheerleadern sogar mehr als die Hälfte der Teammitglieder.
Am Freitagabend gewannen schließlich auch noch die deutschen „Senior All Girls“ den WM-Titel und im Coed-Wettstreit der erwachsenen Cheerleader verpasste das viertplatzierte Deutschland als bestes europäisches Team die Medaillenränge nur ganz knapp.
Am 8. Mai soll es einen Empfang in Pirna für die Carolina und Vanessa geben. Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke (parteilos) und viele weitere Gäste wollen dann den beiden Arrows-Weltmeisterinnen ab 17 Uhr in der Herder-Halle gratulieren.

 

Filed in: Allgemein
© 2018 ARROWS Pirna e.V.. All rights reserved. XHTML / CSS Valid.
support by creative solutionslogin